Start

Der letzte Fortbildungs-Kurs wird am Do, den 1.12. um ***16h*** (wg Fußball) angeboten:

01. Dez: Das Spiel der 2. und 3. Hand; Decken oder nicht

Die Kursgebühr beträgt 10 € pro Kurseinheit inklusive Kursmaterial. Jede Einheit dauert ca. 90-120 Min. Anmeldungen bei info@bridgewerkstatt.de

Weihnachts-Paar-Turnier am Di, den 13.12.22 um 14.30h  im Hofgarten

Bitte den gewünschten Hauptgang im Club (mit Name!!) bis zum 9.12. eintragen, oder eintragen lassen. Der Auswahl: Gänsekeule mit Klößen und Rotkraut / Lachs Cognac-Sauce mit Gemüse und Kartoffeln / Tortelloni Verdi mit Frischkäse und Spinat

Anmeldeliste liegt im Club aus. Nur für ABC-Mitglieder. Kostenbeitrag pro Spieler 20€

Nikolaus-Team-Turnier am Di, den 6.12.22 um 14.30

Im Jägerhof. Mit Kaffee und Kuchen (bitte mitbringen!) und anschliessenden Buffett (bitte mitbringen!) Anmeldeliste liegt im Club aus. Nur für ABC-Mitglieder.

Wir gratulieren die Sieger der Teammeisterschaft vom 21.11.22!!

Sieger der Gruppe A: Jutta Hendel, Harald Germer, Dagmar Schäfer, Ashok Krishna

 

Sieger der Gruppe B: Kirsten und Wolfgang Faust, Ingrid Steger, Heidi Eisenhuth

Das Roy René Turnier wird wg Lieferschwierigkeiten bis auf weiteres ganz ausgesetzt!

 

 

 

 

 



Unser neue Name:
Aschaffenburger BridgeClub e.V.

Aus zwei Aschaffenburger Bridgeclubs
(1. Aschaffenburger Bridge Club und Bridge Freunde Aschaffenburg)macht man eins:
ABC e.V. (s. unten!)

Die gemeinsamen Räumen:
Jägerhof, Darmstädter Str. 125,
63739 Aschaffenburg

ˇ

 

Paarturniere

Montags um 18.30h
Dienstags um 14.30 Uhr
Freitags um 14.30 Uhr

 

Teamturniere

am 1. Dienstag im Monat um 14.30 Uhr
und am 3. Montag im Monat um 18.30 Uhr


Roy René Turnier

4. Montag im Monat um 18.30h

(Kostenbeitrag 7€)

 

Liebe Bridgefreunde, es ist vollbracht,

Endlich haben wir’s geschafft.

Aschaffenburger Bridgefreunde, 1. ABC

Das ist vorbei, das ist passé.

Zwei Vereine, das ist Vergangenheit,

Wir brechen auf in eine neue Zeit.

Auch für uns gab’s eine Zeitenwende,

Zusammen spielen wir jetzt all die schönen Hände.

Der Weg dahin, er war nicht leicht.

Bis das machbar, Mögliche erreicht.

Auf Augenhöhe wollten wir verhandeln,

Gab’s auch hie und da ein Grummeln, Granteln.

So war es doch ein Nehmen und ein Geben,

Denn für uns alle ging’s ums schiere Überleben.

Ein Dank nochmal all den guten Geistern,

Die halfen diesen Umzug reibungslos zu meistern.

Die packten, putzten, räumten ein und aus

Entsorgten das, was musste raus,

Und die alles so toll hergerichtet,

Dass hoffentlich jede Kritik ist endgültig vernichtet,

Und was uns alle macht besonders froh,

Das ist das eingebaute, neue Klo!

Mai 2022 Dagmar Schäfer, Club Dichterin